Customer Lifetime Value: Die Kunden von morgen (2/3)

Was ist ein Kunde wert?Im ersten Teil dieser Artikelserie haben wir uns mit der Definition und Bedeutung des Konzepts hinter dem Customer Lifetime Value (CLV) beschäftigt. Im Teil 2 gegen wir nun auf die praktische Anwendung des CLV im strategischen Marketing ein.

Unternehmen müssen sich nicht nur um die heutigen Kunden Gedanken machen. Die Stammkunden von morgen sind nämlich heute oftmals noch eher unbedeutende Kunden oder sind noch gar nicht mit einem Unternehmen in Kontakt getreten. Aufgabe im strategischen Marketing ist es, sich bereits auf diese potenziellen Kunden vorzubereiten und nötige Anpassungen vorzunehmen.

WeiterlesenCustomer Lifetime Value: Die Kunden von morgen (2/3)

Marcel ist freier Business-Texter mit über 10 Jahren Erfahrung und einem Schwerpunkt auf den Themen Personal, IT, Management und Marketing. Seine nächste Herausforderung: Mal einen kurzen Blog-Artikel schreiben. Du kannst ihn gerne für Deinen Blog oder Dein Projekt buchen. Hier erfährt du mehr über ihn.

Customer Lifetime Value: Was ist ein Kunde wert? (1/3)

Was ist ein Kunde wert?Menschen – und Kunden sind Menschen – sollten nicht als reiner Wirtschaftsfaktor betrachtet werden. Darin sind wir uns hoffentlich einig. Trotzdem gehe ich heute auf eine Bewertungsmethode für Kundenbeziehungen ein:  Den Customer Lifetime Value (CLV). Das Ziel dieser Bewertung ist nicht, Kunden nach Dicke der Brieftasche einzuteilen. Der Ansatz des CLV soll uns helfen, zu einer ausgewogenen Ansicht über Kundenservice zu gelangen, der dem Unternehmen und dessen treuen Kunden gleichermaßen weiterhilft.

WeiterlesenCustomer Lifetime Value: Was ist ein Kunde wert? (1/3)

Marcel ist freier Business-Texter mit über 10 Jahren Erfahrung und einem Schwerpunkt auf den Themen Personal, IT, Management und Marketing. Seine nächste Herausforderung: Mal einen kurzen Blog-Artikel schreiben. Du kannst ihn gerne für Deinen Blog oder Dein Projekt buchen. Hier erfährt du mehr über ihn.

Die 5 größten Irrtümer über Guerilla-Marketing

Guerilla-Marketing: Alle finden es toll, viele haben mal etwas darüber gelesen, wenige verstehen es und ganz wenige machen es richtig. In Gesprächen mit Kunden und Kollegen und bei meiner Moderationstätigkeit im Guerilla Marketing Camp muss ich immer wieder feststellen, dass das Wesen von Guerilla-Marketing sehr oft missverstanden wird. Es wird Zeit, mit den größten Irrtümern endgültig aufzuräumen:

WeiterlesenDie 5 größten Irrtümer über Guerilla-Marketing

Marcel ist freier Business-Texter mit über 10 Jahren Erfahrung und einem Schwerpunkt auf den Themen Personal, IT, Management und Marketing. Seine nächste Herausforderung: Mal einen kurzen Blog-Artikel schreiben. Du kannst ihn gerne für Deinen Blog oder Dein Projekt buchen. Hier erfährt du mehr über ihn.

Social Marketing: Tue Gutes und rede nicht darüber

Früher hies es ‚Soziales Engagement’ oder schlicht ‚Spenden’, heute heißt es – korrekt neudeutsch – Social Marketing. Bis auf den Namen hat sich allerdings nicht viel geändert. Nach wie vor gibt es einige Punkte für ein Unternehmen zu beachten, wenn es Social Marketing zum festen Bestandteil seines Marketing-Mixes machen und davon profitieren möchte. Ansonsten geht der Schuss nach hinten los.

Zunächst einmal: Social Marketing ist kein Mittel zur kurzfristigen Umsatzsteigerung oder zur Imagepolitur in Krisenzeiten. Wer Social Marketing betreibt, muss wirklich den Wunsch haben, etwas Gutes zu tun. Die Menschen durchschauen schnell, wenn sich jemand lediglich aus eigennützigen Hintergedanken engagiert.

WeiterlesenSocial Marketing: Tue Gutes und rede nicht darüber

Marcel ist freier Business-Texter mit über 10 Jahren Erfahrung und einem Schwerpunkt auf den Themen Personal, IT, Management und Marketing. Seine nächste Herausforderung: Mal einen kurzen Blog-Artikel schreiben. Du kannst ihn gerne für Deinen Blog oder Dein Projekt buchen. Hier erfährt du mehr über ihn.