Kundenbeziehungen pflegen: Ergreifen Sie die Hände Ihrer Kunden!

Wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu gewinnen, ist manchen Unternehmen keine Anstrengung zu groß. Doch was dann? Wird der so mühsam zustande gekommene Kontakt gehegt und gepflegt?

Ein paar Beispiele aus der Praxis geben Anlass zum Nachdenken:

Beispiel 1: Der Auto-Leasingvertrag eines Kunden läuft aus. Der Kunde wundert sich, dass der Autohändler zu keinem Zeitpunkt versucht, ein neues Angebot zu machen, obwohl der Kunde daran durchaus Interesse hätte. Er beschließt, sich auch bei anderen Händlern zu informieren und entscheidet sich letztlich für eine andere Marke. Als der Kunde bei Rückgabe des Fahrzeugs die Situation anspricht, erntet er einen verlegenen Hinweis, dass die ehemals zuständige Betreuerin ausgeschieden sei und sich daher wohl niemand darum gekümmert habe.

WeiterlesenKundenbeziehungen pflegen: Ergreifen Sie die Hände Ihrer Kunden!

5x Doping für Ihre Marketingmaßnahmen

Oftmals entscheiden Details darüber, wie erfolgreich unser Marketing und unsere Werbung ist. Das kann manchmal ärgerlich sein, wenn man nicht gut genug geplant hat und die Maßnahmen prompt ins Leere liefen. Andererseits tut sich dadurch die Möglichkeit auf, mit ein wenig Kreativität die Wirkung von Marketingmaßnahmen zu vervielfachen.

Hier stelle ich Ihnen 5 Doping-Tipps für Ihre Marketingmaßnahmen vor, die garantiert wirken und die Sie innerhalb kürzester Zeit umsetzen können:

Weiterlesen5x Doping für Ihre Marketingmaßnahmen

Social Marketing: Tue Gutes und rede nicht darüber

Früher hies es ‚Soziales Engagement’ oder schlicht ‚Spenden’, heute heißt es – korrekt neudeutsch – Social Marketing. Bis auf den Namen hat sich allerdings nicht viel geändert. Nach wie vor gibt es einige Punkte für ein Unternehmen zu beachten, wenn es Social Marketing zum festen Bestandteil seines Marketing-Mixes machen und davon profitieren möchte. Ansonsten geht der Schuss nach hinten los.

Zunächst einmal: Social Marketing ist kein Mittel zur kurzfristigen Umsatzsteigerung oder zur Imagepolitur in Krisenzeiten. Wer Social Marketing betreibt, muss wirklich den Wunsch haben, etwas Gutes zu tun. Die Menschen durchschauen schnell, wenn sich jemand lediglich aus eigennützigen Hintergedanken engagiert.

WeiterlesenSocial Marketing: Tue Gutes und rede nicht darüber

Multi-Channel-Vertrieb: Kunden kombinieren gerne

Immer wieder hört man aussagen wie diese von Händlern: “In unserem Online-Shop bestellt niemand” oder “Wir haben doch einen Katalog und brauchen keinen Online-Shop”. Auf den ersten Blick mögen diese Behauptungen stimmen. Die Studie Wechselwirkungen im Multi-Channel-Vertrieb des E-Commerce-Center Handel zeigt jedoch, dass die Kunden oftmals schon weiter sind als die Anbieter.

Viele Kunden kombinieren die verschiedenen Vertriebskanäle des Handels bereits intensiv. Dabei ist eine starke Trennung von Information und Kauf zu beobachten (außer bei Lebensmitteln). Beispielsweise geht jedem fünften Kauf in einem stationären Geschäft eine Informationsrecherche voraus, bei jeder vierten Online-Bestellung wird vorher ein Katalog zurate gezogen.

WeiterlesenMulti-Channel-Vertrieb: Kunden kombinieren gerne

Die Seite „Über uns“ optimieren

Die Meinungen über die Rubrik “Über uns” in Unternehmenswebseiten gehen auseinander. Die einen sagen: Langweilig, braucht keiner. Andere dagegen begreifen “Über uns” als Chance, ein Unternehmen menschlich und den Besucher neugerig zu machen. Meine Ansicht steht fest. Nicht nur, weil mir selbst tiefere Einblicke in ein Unternehmen wichtig sind, sondern auch weil die Seite „Agenturprofil“ (entspricht „Über uns“) nach der Startseite die bestbesuchte Einzelseite unseres Webauftritts ist.

WeiterlesenDie Seite „Über uns“ optimieren

Süße Sache: Bonbons für Ihre Kunden

BonbonglasBonbons sind günstig und als kleine Aufmerksamkeiten beliebt: Große Krabbelgläser auf den Verkaufstresen wecken Sehnsüchte alle Kinder, das Kaubonbon von der netten Kassiererin ist schon legendär. Doch auch Erwachsene lutschen gerne Fruchtgeschmack zum Vergnügen, Salbei für den kratzigen Hals oder Minze für den Atem. Also warum nicht mal die Bonbons aus dem Glas nehmen und sich ein paar schöne Geschenkideen überlegen? Passend zu verschiedenen Situationen bekommen Sie hier einige Anregungen:

WeiterlesenSüße Sache: Bonbons für Ihre Kunden

Inboundmarketing – Hören Sie Ihren Kunden zu!

Meist versteht man unter Marketing aktives Zugehen auf den Kunden. Ob Mailings, Anrufe, Werbung oder Vertriebstermine – in Zeiten wachsenden Wettbewerbs strengt man sich immer mehr an, die Kunden zu überzeugen. Dabei wollen die Kunden machmal nur, dass man Ihnen zuhört. Willkommen beim Inboundmarketing!

Inboundmarketing heißt darauf vorbereitet sein, wenn sich die Kunden eigeninitiativ bei Ihrem Unternehmen melden. Und dann die Gelegenheit beim Schopf zu packen. Wenn Kunden bei Ihnen anrufen oder Ihnen schreiben handelt es sich meist um Anfragen, oftmals aber auch um Kritik und Beschwerden.

WeiterlesenInboundmarketing – Hören Sie Ihren Kunden zu!