5 Kommentare

  1. Die Idee mit der Wäscheklammer an sich ist nicht schlecht, wobei es für denjenigen, der die „Visitenkarte“ erhält eher schwierig zum archivieren sein dürfte. Müsste man gleich noch eine Halterung für auf den Tisch mit dazu geben oder für an den Bildschirm.

    Viele Grüße

  2. @ SVM

    Man muss natürlich überlegen, welche Visitenkarte man seiner Zielgruppe zumuten kann. Andererseits: Die Wäscheklammer kann ja auch zum Wäsche aufhängen oder zur Befestigung anderer Dinge genutzt werden. Dann geht sie ständig durch die Hände und bleibt im Blick. Nicht jeder Menschn archiviert Visitenkarten alphabetisch. 🙂

    Grüße
    Marcel Schreyer

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.